Sammlung für Bangalore

Gleich nach den Herbstferien fand heute in der Clemensschule eine Vollversammlung in der kleinen Aula statt. Themen waren Höflichkeit, Rücksichtnahme und der gute Umgang im Miteinander. Doch der Knaller kam am Schluss. Zwei Brüder aus der JüL - Klasse 1/2a hatten die Idee dazu. Statt wie bisher an ihrem Geburtstag Geschenke entgegen zu nehmen, überzeugten sie ihre Gäste Geld zu spenden. Der gesammelte Betrag sollte dann dem Projekt in Bangalore zur Verfügung gestellt werden. Im Namen aller Beteiligten überreichte der Klassenlehrer stellvertretend eine Summe in Höhe von 220€. Das können die Kinder in Bangalore dringend gebrauchen. Hut ab, eine ganz starke Entscheidung.